Zum Inhalt springen

Schlagwort: neue Chance

Schöner Scheitern

Der gestrige Tag hatte für mich eine bittere aber auch bahnbrechende Erkenntnis! 

Einige von euch haben vielleicht mitbekommen, dass mein dritter Roman schon eine ganze Weile aus sich warten lässt. 

Das liegt nur zum Teil an den äußeren Umständen – dass während des Homeschoolings von zwei Grundschulkindern nicht viel kreative Zeit bleibt, kann sich vermutlich jeder denken. Da noch ein paar andere Themen dazukamen, fehlte es mir in den letzten Monaten oft an ungestörter Zeit. 

Aber eine andere Sache war noch entscheidender dafür, dass ich mit „Lauras Rückkehr“ einfach nicht vorangekommen bin. Einige meiner Autorenkolleginnen haben es ja auch trotz allem geschafft, zwei Romane im Jahr herauszubringen. 

Meine Geschichte kam nicht zu einem guten Ende, weil ich sie die ganze Zeit für etwas anderes gehalten habe, als sie ist. Ich dachte doch tatsächlich, dass ich an einem Liebesroman arbeite und habe die ganze Zeit darüber nachgegrübelt, was zwischen den beiden Figuren Laura und Lukas noch alles so passieren könnte. 

Das war aber völlig falsch! Anstatt die Geschichte zu schreiben, wie Laura sich in ihren alten Schulfreund Lukas verliebt und nebenbei einen ganzen Batzen an persönlichen Problemen löst, habe ich eigentlich etwas anderes erzählt. Ich erzähle, wie Laura aus lauter Not bei ihrer Schwester unterkriecht, mit der sie vor Jahren im Streit auseinandergegangen ist. Wie ihre neunjährige Nichte ihr ans Herz wächst und wie sie alles tut, um zu verhindern, dass die Familie ihrer Schwester auseinanderbricht. Eigentlich geht es um Lauras Beziehung zu ihrer Nichte, ist das zu fassen?

Ohne es zu merken, habe ich diesmal ein anderes Genre ausprobiert und einen Familienroman geschrieben! 

Nun ja, wie ging der Spruch mit „Krönchen richten“ nochmal? 

Da ich das jetzt weiß, wird er hoffentlich in den nächsten vier Wochen fertig und kann dann ins Lektorat! Ich halte euch auf dem Laufenden 😉

Comments closed