© 2018 by Konstanze Harlan Erstellt mit WIX.COM
  • konstanzeharlan

Weltfrauentag!!!

Zum heutigen Weltfrauentag möchte ich euch gern von einer der Frauen erzählen, die mich inspiriert und geprägt haben, von meiner Großmutter.

Sie war eine Frau, die es liebte, die ganze Familie um sich zu scharen und alle zu bekochen. Als Kinder waren wir wahnsinnig gern bei ihr und ich habe definitiv meine Lust am Kuchenbacken von ihr geerbt.

Was ich erst viel später erfahren habe und was die Erinnerung an sie in ein vielschichtigeres Licht rückt, ist die Tatsache, dass sie in ihrem Leben einiges an Tragödien erlebt hat.

Vielleicht schreibe ich eines Tages einen Roman über ihre Erlebnisse, denn da kommt wirklich etwas zusammen:

Sie ist nur knapp der Tragödie der "Wilhelm Gustloff" entgangen, einem Schiff, das während des zweiten Weltkriegs die Menschen aus Ostpreußen evakuierte und von Bomben getroffen unterging. Mehrere tausend Menschen starben damals. Sie verzichtete einer plötzlichen Ahnung folgend darauf, an Bord zu gehen.

Dann floh sie zu Fuß mit ihrer Familie und zwei kleinen Kindern von Danzig bis in ein Dorf in Nordrhein-Westfalen. Neben vielem Schrecklichen, was sie auf der Flucht erleben musste, verhungerte ihr Baby. Sie musste es am Straßenrand beerdigen.

Zu guter Letzt war es kein Leichtes für sie, als ungewollter Flüchtling mit ihrer Familie neu Fuß zu fassen.

Trotz allem, was sie erlebt hatte, wirkte sie auf mich nie traurig oder gebrochen. Ihre Stärke und ihr Optimismus haben mich stets inspiriert.

Wer sind eure weiblichen Vorbilder? Erzählt ihr mir von ihnen?

Foto: Pixabay

#Weltfrauentag #Frauen #Inspiration #Vorbilder #Großmutter #Familiengeschichte #Autorinnenleben #konstanzeharlan #Autorin #schreiben


3 Ansichten